Spielplatz-Radar.de
zeigt wo und wie Spielplätze sind!

Eigene Online-Umfragen schnell selbst
erstellen - auch für Fotos & Videos
Votingtool.de - The tool to find it out.

warning: Creating default object from empty value in /home/docufilm/www/sites/all/modules/i18n/i18ntaxonomy/i18ntaxonomy.pages.inc on line 40.

Havanna, mi amor

Versions of this FilmLanguage (Type)
Havanna, mi amorSpanish (original)Wo gibt's den Film?
Havanna, mi amorGerman (subtitled)Wo gibt's den Film?
Havanna, mi amorEnglish (subtitled)Wo gibt's den Film?
Havanna, mi amorFrench (subtitled)Wo gibt's den Film?
Synopsis
Chaque soir les habitants de la Havane se réunissent devant leurs postes de télé pour regarder les telenovelas. Mais de plus en plus les téléviseurs tombent en rade. „Havanna, mi amor” raconte de la lutte pour les derniers images et de la vie quotidienne des gens. Un hommage à l’amour, aux vieux téléviseurs et à une des plus belles villes du monde.
Watch the Trailer
Runtime (in min.):80
Color:color
Format:35mm
Aspect Ratio:1:1.85
Soundformat:Dolby Stereo SR
Year Of Production:2001
Filmmakers
Producers:

Helge Albers

Directing:

Uli Gaulke

Writing:

Uli Gaulke

Cinematography:

Axel Schneppat

Music:

Los Zafiros

Keywords
Telenovela; par jour; Cuba; Cigare; Russie; Communisme; Socialisme; Fidel Castro; Télé; Société
Categories
Society & Social Life, Media & Journalism, Making Movies, On Filmmaking

Verdammt ich bin erwachsen - Der DEFA-Regisseur Rolf Losansky

Synopsis
Ein Porträt über einen der bekanntesten DEFA Regisseure Rolf Losansky, der seit 1963 über 20 Kinder- und Jugendfilme inszeniert hat. Seine Filme sind Klassiker und laufen immer noch erfolgreich im Kino und Fernsehen. In Begegnungen mit seinen Weggefährten wie Gojko Mitic, Wallfriede Schmitt und viele anderen Freunden und Kritikern sowie in Konfrontation mit seinen Filmen und Archivmaterial zeigt der Film einen Teil der Entwicklung des deutschen Kinder- und Jugendfilms von 1963 bis heute. Der Film sucht nach biografischen, theoretischen und historischen Entscheidungspunkten und porträtiert ein Leben zwischen dem Wandel der Gesellschaft und auch zwischen Kunst und Kommerz. Rolf Losansky spricht in seinen Filmen mit seiner illustrativen Sprache über die Kinder und was man von ihnen lernen kann noch immer ein großes Publikum an. Seine Filme waren auch immer Familienfilme, in denen die Welt der Erwachsenen und die der Kinder untrennbar miteinander verwoben ist.
Trailer not available yet
DEFA
Film
Regisseur
Filmschaffender
Kunst
Künstler
Runtime (in min.):44
Color:color
Year Of Production:2009
Countries of Production:Germany
Filmmakers
Directing:

Dagmar Seume

Writing:

Dagmar Seume

Keywords
DEFA, Film, Regisseur, Filmschaffender, Kunst, Künstler, DDR, Biografie, Portrait,
Categories
Portraits & Biographies, Culture : Art, Literature, Music, Film, Making Movies, Filmmakers, On Filmmaking, On Movies & Cinema History

Für kurze Zeit Napoleon

Versions of this FilmLanguage (Type)
Für kurze Zeit NapoleonGerman (original)Wo gibt's den Film?
Napoleon For A WhileEnglish (subtitled)Wo gibt's den Film?
Synopsis
Er ist einfallsreich und kaum zu bremsen. Er ist seit 15 Jahren arbeitslos... Und er war Napoleon.

Vor zwanzig Jahren verwirklicht der Arbeiter Wolfgang Krone seinen Traum: Einen abendfüllenden Super-8-Spielfilm über den Russlandfeldzug Napoleons. Krone spielt selbst Napoleon
und avanciert während der Dreharbeiten in Hannover zu einer regionalen Berühmtheit. Doch später will den Film niemand sehen, Krones Ruhm verebbt. Für Krone steht aber fest, er wird Künstler.

Bis heute versucht sich dieser moderne Don Quichotte an immer neuen, ehrgeizigen Projekten. Auch sein eigentliches Ziel scheint schwer erreichbar: nämlich Freunde fürs Leben, Geborgenheit und Liebe zu finden. Aber Dank seiner unerschrockenen und selbstironischen Weltsicht bleibt seine Hoffnung auf Erfolg und Zuneigung ungebrochen.
Watch the Trailer
Runtime (in min.):58
Color:color
Format:35mm
Aspect Ratio:1:1.66
Soundformat:Dolby Stereo SR
Year Of Production:2004
Countries of Production:Germany
Certifications
   
Germany: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Awards: 
Festivals & Award CeremonyYearStatusAward
Ophuels Festival Saarbruecken2005screened
HotDocs Toronto2005screened
Netherlands Film Festival (Utrecht)2005screened
Havelländische Filmtage (Rathenow)2005screened
Companies & Organizations
Production Company:

Maxim Film

Metropolitan Pictures

Film Subsidy:

Nordmedia

Stichting Nederlands Fonds voor de Film

Keywords
Berühmtheit; Star; Karriere; Kunst; Künstler; Film; Kino; Amateur; Hollywood
Categories
Portraits & Biographies, Culture : Art, Literature, Music, Film, More Interesting People, Making Movies, Filmmakers, On Filmmaking

10 on Ten

Versions of this FilmLanguage (Type)
10 on TenEnglish (original)Wo gibt's den Film?
(10 on Ten)French (subtitled)Wo gibt's den Film?
(10 on Ten)Spanish (subtitled)Wo gibt's den Film?
Synopsis
Por las huellas de TEN, Abbas Kiarostami nos adentra en el proceso creativo de sus películas ofreciéndonos así una nueva obra: una incisiva meditación sobre lo que es el cine.
Trailer not available yet
Documental de creación
Drama
Documental de creación
Drama
Documental de creación
Drama
Runtime (in min.):87
Color:color
Year Of Production:2004
Countries of Production:Iran
Companies & Organizations
Production Company:

MK2 Productions

Keywords
Documental de creación; Drama
Categories
Acting & Showbiz, Making Movies, Filmmakers, On Filmmaking

10 on Ten

Versions of this FilmLanguage (Type)
10 on TenEnglish (original)Wo gibt's den Film?
(10 on Ten)French (subtitled)Wo gibt's den Film?
(10 on Ten)Spanish (subtitled)Wo gibt's den Film?
Synopsis
Sur les traces de TEN, Abbas Kiarostami nous entraîne au cour du processus de création de ses films et nous livre une oeuvre à part entière, une percutante réflexion sur le cinéma.
Trailer not available yet
Documentaire de création
Drame
Documentaire de création
Drame
Documentaire de création
Drame
Runtime (in min.):87
Color:color
Year Of Production:2004
Countries of Production:Iran
Companies & Organizations
Production Company:

MK2 Productions

Keywords
Documentaire de création; Drame
Categories
Acting & Showbiz, Making Movies, Filmmakers, On Filmmaking

Dämonische Leinwand

Versions of this FilmLanguage (Type)
Dämonische LeinwandGerman (original)Wo gibt's den Film?
The Haunted ScreenEnglish (subtitled)Wo gibt's den Film?
Synopsis
Mit Ausschnitten aus : Variete, Nosferatu, Phantom, Das Cabinet des Dr. Caligari, Metropolis, Dr. Mabuse. Peter Buchkas Film ist eine fesselnde Collage komponiert aus dem Originalmaterial der berühmtesten deutschen Stummfilme der Zwanziger Jahre, so wie es in dieser Fülle bisher noch nie zu sehen war. Dämonische Leinwand erzählt von künstlichen Menschen und Doppelgängerfiguren, von den dunklen Seiten im Menschen, vom Einbruch des Unbewußten in den Film. Der expressionistische Film nimmt die Unterwelt im modernen Sinne ganz wörtlich: als Verbrechermilieu, wo die wahnsinnigen Genies im Verborgenen die Weltherrschaft vorbereiten. Nosferatu, Mabuse, Caligari - sie alle sind vom selben Schlag, wenn sie das Individuum mißachten und jeden nur zum willenlosen Werkzeug ihrer hybriden Pläne degradieren. Im Kino wird dem Bürgertum ein Zerrspiegel vorgehalten: Plötzlich ist die Welt aus dem Lot: schiefe Perspektiven, der feste Boden schwankt unter den Füßen, die Grenzen zwischen Traum- und Wachwelt verwischen. Abgründe tun sich auf, Angst vor dem Eros macht sich breit und eine fast noch größere vor der Unseßhaftigkeit und Getriebenen. Die Menschen ahnen deutlich, wie ihnen selbst ein gleiches Schicksal droht, weil die Zeit der festen Ordnung vorbei ist.
Trailer not available yet
Film
Kino
Hollywood
Filmemacher
Zwanziger
Lang
Runtime (in min.):60
Color:color
Format:35mm
Aspect Ratio:1:1.37
Year Of Production:1998
Countries of Production:Germany
Certifications
   
Germany: Freigegeben ab 12 Jahren
Awards: 
Festivals & Award CeremonyYearStatusAward
Internationale Hofer Filmtage1998screened
Keywords
Film; Kino; Hollywood; Filmemacher; Zwanziger, Lang, Cligari, Metropolis
Categories
Making Movies, On Filmmaking, On Movies & Cinema History, Geography, Travel & Cultures, Europe, Germany

Auge in Auge

Versions of this FilmLanguage (Type)
Auge in AugeGerman (original)Wo gibt's den Film?
Eye To Eye - All About German FilmEnglish (subtitled)Wo gibt's den Film?
Synopsis
Dies ist nicht einfach nur eine weitere Dokumentation zur Filmgeschichte, sondern ein Film über die Liebe zum Kino und eine Entdeckungsreise durch über hundert Jahre Film in Deutschland. Tausend Gründe dafür, warum man den deutschen Film einfach lieben muss! Michael Althen und Hans Helmut Prinzler haben sich für dieses einzigartige Projekt ebenso kompetente wie leidenschaftliche Verbündete gesucht: Michael Ballhaus, Doris Dörrie, Andreas Dresen, Dominik Graf, Wolfgang Kohlhaase, Caroline Link, Christian Petzold, Tom Tykwer, Wim Wenders und Hanns Zischler.
Trailer not available yet
Kino
Hollywood
Murnau
Geschichte
Kino
Hollywood
Runtime (in min.):105
Color:color / b&w
Format:35mm
Aspect Ratio:1:1.85
Year Of Production:2008
Countries of Production:Germany
Certifications
   
Germany: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Awards: 
Festivals & Award CeremonyYearStatusAward
Berlin2008screened
Keywords
Kino, Hollywood, Murnau, Geschichte
Categories
Making Movies, Filmmakers, On Filmmaking, On Movies & Cinema History, Geography, Travel & Cultures, Europe, Germany

VogelMenschen

Versions of this FilmLanguage (Type)
VogelMenschenGerman (original)Wo gibt's den Film?
BirdpeopleEnglish (subtitled)Wo gibt's den Film?
(Birdpeople)French (subtitled)Wo gibt's den Film?
Synopsis
Zwanzig ´´VogelMenschen´´ widmeten vier Jahre ihres Lebens der Aufzucht der Zugvögel, deren Flug im Film ´´Winged Migration´´ (Jacques Perrin 2001) begleitet wird. Die Aufnahmetechnik war einzigartig: ein Leichtflugzeug, ausgestattet mit einer Kamera, flog mit den Vögeln, so daß der Zuschauer die Welt aus der Vogelperspektive betrachten kann. Um die Vögel an das Leichtflugzeug und die Menschen zu gewöhnen, wurden sie ab dem Zeitpunkt, an dem sie hören konnten - als sie noch im Ei waren - mit menschlichen Geräuschen vertraut gemacht. Wenn die Küken schlüpfen, betrachten sie das erste Wesen, das sie sehen - in diesem Fall den Betreuer - als ihre Eltern: sie sind von nun an geprägt. Eine Gruppe von Biologen, Aussteigern und Abenteurern erzählt, wie sie für Jahre von der Außenwelt abgeschnitten waren und im Bois-Roger in der Normandie eine enge Beziehung zu den Gänsen, Schwänen, Störchen und Pelikanen entwickelten. Dabei entdeckten die VogelMenschen oft einen Teil von sich selbst… Telepool
Trailer not available yet
Vogel
Wanderung
Flieger
Fliegen
Training
Zuschauer
Runtime (in min.):92
Format:Digital Betacam
Year Of Production:2004
Countries of Production:Germany
Awards: 
Festivals & Award CeremonyYearStatusAward
Natur-Vision Festival2004
Prix Europe2004nominatedPrix Europe
IDFA Amsterdam2004screened
Companies & Organizations
Production Company:

tvt. postproduction

Stoked Film GmbH

ARTE

ZDF

Filmmakers
Directing:

Eduard Erne

Writing:

Eduard Erne

Keywords
Vogel; Wanderung; Flieger; Fliegen; Training; Zuschauer; Natur; Tier; Ei;
Categories
Making Movies, On Filmmaking, Animals, Birds

The Making Of "Sophie Scholl - Die letzten Tage"

  • Synopsis & Trivia
  • Filmmakers
  • Company Credits
  • Keywords & Categories
  • Diese Filminfos existieren auch in den Sprachen:
    [en]

    Synopsis
    ´´Sophie Scholl – Die letzten Tage´´ ist ein bewegender Film geworden, nicht zuletzt weil Regisseur Marc Rothemund und seine Hauptdarstellerin Julia Jentsch den Menschen Sophie Scholl sichtbar machen. Der Autor Carlos Gerstenhauser zeigt die Entstehungsgeschichte dieses außergewöhnlichen deutschen Films, der an Originalschauplätzen in München entstand, und dieses Jahr auf den Internationalen Filmfestspielen in Berlin Weltpremiere feierte. Das ´´The Making of Sophie Scholl – die letzten Tage´´ zeigt, welche Hingabe es braucht, deutsche Vergangenheit im Film lebendig werden zu lassen.
    Trailer not available yet
    Weiss Rose
    Nazi
    Deutschland
    Drittes Reich
    Hitler
    Film
    Runtime (in min.):45
    Format:Digital Betacam
    Year Of Production:2005
    Countries of Production:Germany
    Companies & Organizations
    Production Company:

    Goldkindfilm GmbH

    BR

    Filmmakers
    Directing:

    Carlos Gerstenhauer

    Writing:

    Carlos Gerstenhauer

    Keywords
    Weiss Rose; Nazi; Deutschland; Drittes Reich; Hitler; Film; Dreharbeiten
    Categories
    Making Movies, On Filmmaking, On Movies & Cinema History

    Hollywood

  • Synopsis & Trivia
  • Company Credits
  • Keywords & Categories
  • Diese Filminfos existieren auch in den Sprachen:
    [de]

    Versions of this FilmLanguage (Type)
    HollywoodGerman (original)Wo gibt's den Film?
    HollywoodEnglish (dubbed)Wo gibt's den Film?
    Synopsis
    Hollywood, Los Angeles, home of the world's most successful movie industry. Everywhere you go here one thing rings true - there's no business like show business. And this city always puts on a show.
    Trailer not available yet
    USA
    California
    cinema
    Los Angeles
    Hollywood
    film
    Runtime (in min.):3:41
    Color:color
    Countries of Production:Germany
    Companies & Organizations
    Production Company:

    ZDF

    Keywords
    USA, California, cinema, Los Angeles, Hollywood, film, luxury, Walk of Fame, science fiction, Star Trek, Mr Spock
    Categories
    Making Movies, Filmmakers, On Filmmaking, On Movies & Cinema History, Geography, Travel & Cultures, North America, USA, West Coast