Spielplatz-Radar.de
zeigt wo und wie Spielplätze sind!

Eigene Online-Umfragen schnell selbst
erstellen - auch für Fotos & Videos
Votingtool.de - The tool to find it out.

warning: Creating default object from empty value in /home/docufilm/www/sites/all/modules/i18n/i18ntaxonomy/i18ntaxonomy.pages.inc on line 40.

Die Menschenrechte sind universell

Titel des Films (je Sprachfassung)Sprache (Art)
Die Menschenrechte sind universellDeutsch (original)Wo gibt's den Film?
Name der Serie/Reihe
Zusammenfassung
Am 10. Dezember 1948 verabschiedeten die noch jungen Vereinten Nationen die "Allgemeine Erklärung der Menschenrechte", die zur Grundlage völkerrechtlich verbindlicher Verträge in Gestalt des sogenannten Zivil- und des Sozialpaktes und weiterer völkerrechtlicher Vereinbarungen wurde. Julian Nida-Rümelin erläutert in diesem Vortrag anlässlich des 60. Jubiläums die Genese der Menschenrechtidee, und begründet in philosophischer, kultureller und politischer Hinsicht, in welchem Sinne die Menschenrechte universell gültig sind. Dabei wendet er sich gegen verbreitete "Legenden": Menschenrechte sind keine ausschließlich westliche Errungenschaft und ihre universelle Geltung verlangt nicht nach einem gemeinsamen philosophischen Fundament.

Eine Aufzeichnung eines Vortrages zum 60. Jubiläum der „Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, Human Rights Watch, München.
Trailer leider nicht vorhanden
Menschenrechte
UNO
Vereinte Nationen
Freiheit
Recht
Mensch
Laufzeit (in Min.):48
Farbe:color
Seitenverhältnis:16:9
Tonformat:Stereo
Produktionsjahr:2009
Produktionsland:Deutschland
Altersfreigabe
   
Deutschland: Infoprogramm gemäß § 14 JuSchG
Filmproduktionsfirmen & Filmförderungsinstitute
Produktionsfirma:

Komplett Media

Stichwörter
Menschenrechte, UNO, Vereinte Nationen, Freiheit, Recht, Mensch
Themen
Recht & Justiz, Fragen der Ethik & Moral

Über menschliche Freiheit

Titel des Films (je Sprachfassung)Sprache (Art)
Über menschliche FreiheitDeutsch (original)Wo gibt's den Film?
Name der Serie/Reihe
Zusammenfassung
Unser Gefühl frei zu sein, Entscheidungen nach Abwägung des Für und Wider zu treffen und dann auch dafür die Verantwortung zu tragen, Autoren unseres Lebens zu sein, wird heute von einigen Neurowissenschaftlern, aber von je her von Deterministen unterschiedlicher Couleur, als eine Illusion bezeichnet.

Julian Nida-Rümelin entwickelt in diesem Vortrag Gedanken zur menschlichen Freiheit, die unserer lebensweltlichen Praxis entsprechen und mit wissenschaftlichen Forschungsergebnissen vereinbar sind. Theoretische Gründe für Überzeugungen und praktische Gründe für Handlungen spielen eine zentrale Rolle. Beide Typen von Gründen haben die gleiche logische Form und beide lassen sich nicht naturalisieren.

Die hier entwickelte Freiheitskonzeption fügt sich gut in ein komplexes und mehrstufiges wissenschaftliches Weltbild ein, zu dem die Physik, die Biologie, die Neurowissenschaft und die Philosophie heute wichtige und komplementäre Teile beisteuern.
Trailer leider nicht vorhanden
Freiheit
Entscheidung
Reise
gefühl
Staat
Macht
Laufzeit (in Min.):63
Farbe:color
Seitenverhältnis:16:9
Tonformat:Stereo
Produktionsjahr:2008
Produktionsland:Deutschland
Filmproduktionsfirmen & Filmförderungsinstitute
Produktionsfirma:

Komplett Media

Stichwörter
Freiheit, Entscheidung, Reise, gefühl, Staat, Macht, Rahmenbedingung, Religion, Ausdruck, Charakter, Erfüllung
Themen
Kriminalität & Gewalt, Recht & Justiz, Ethik, Moral & Philosophie, Fragen der Ethik & Moral

Was ist: Gewalt

Titel des Films (je Sprachfassung)Sprache (Art)
Was ist: GewaltDeutsch (original)Wo gibt's den Film?
Name der Serie/Reihe
Zusammenfassung
Wissen für Jung und Alt aus erster Hand. Im Gespräch von Professoren mit ihren jungen „Studenten“ bringt die Reihe „KINDER uni auditorium“ unterhaltsam und verständlich interessante Themen direkt ins Wohnzimmer.

Kein Mensch kommt gut oder schlecht auf die Welt. Erziehung
und Umfeld formen ihn erst in diese oder jene Richtung. Wie entsteht Gewalt? Auch eine Drohung gegen Klassenkameraden ist bereits Gewalt.

Es gibt Gewalt in der Familie, der Gruppe, innerhalb eines Staates und auch zwischen Staaten. Krieg ist die scheußlichste Steigerung von Gewalt.

Wie kann durch Vermittlung gewaltsamer Streit geschlichtet und damit Gewalt verhindert oder gestoppt werden?
Trailer leider nicht vorhanden
Gewalt
Kraft
Macht
Ausübung
Kontrolle
Staat
Laufzeit (in Min.):59
Farbe:color
Seitenverhältnis:16:9
Tonformat:Stereo
Produktionsjahr:2009
Produktionsland:Deutschland
Filmproduktionsfirmen & Filmförderungsinstitute
Produktionsfirma:

Komplett Media

Stichwörter
Gewalt, Kraft, Macht, Ausübung, Kontrolle, Staat, Teilung, Diktatur, Politik, Raub, Raubüberfall, Überfall, Schmerzen, Tod
Themen
Kriminalität & Gewalt, Recht & Justiz, Für Kinder

Familie und Recht

Titel des Films (je Sprachfassung)Sprache (Art)
Familie und RechtDeutsch (original)Wo gibt's den Film?
Name der Serie/Reihe
Zusammenfassung
Das Grundgesetz geht von der Ehe und der Familie als Keimzelle der Gesellschaft aus. Sie geben die bestmögliche Garantie für das Wohl der Kinder und bieten das ideale Umfeld für ihr Heranwachsen.

Die sich daraus ergebenden Fragestellungen werden verständlich und alltagsnah
erläutert:

- Was hat Staat mit Familie zu tun?
- Warum mischt sich der Staat in unseren Privatbereich ein?
- Wer ist gemeint, wenn die Rechtsordnung von „Familie“ spricht?
- Was heißt das für nichteheliche Lebensgemeinschaften oder für dauerhafte gleichgeschlechtliche Beziehungen?
- Was ist gemeint mit Ehe – Verwandtschaft – Vormundschaft und Rechtlicher Betreuung?
- Welche Gesetze bestimmen unser Familienleben?
- Was beinhaltet das Familienrecht im einzelnen?
Trailer leider nicht vorhanden
Justiz
Recht
Gesetz
Richter
Anwalt
Familie
Laufzeit (in Min.):60
Farbe:color
Seitenverhältnis:16:9
Tonformat:Stereo
Produktionsjahr:2007
Produktionsland:Deutschland
Filmproduktionsfirmen & Filmförderungsinstitute
Produktionsfirma:

Komplett Media

Stichwörter
Justiz, Recht, Gesetz, Richter, Anwalt, Familie, Vater, Mutter, Kind, Richter
Themen
Recht & Justiz

Polizei

Titel des Films (je Sprachfassung)Sprache (Art)
PolizeiDeutsch (original)Wo gibt's den Film?
The PoliceEnglisch (synchronisiert)Wo gibt's den Film?
Name der Serie/Reihe
Zusammenfassung
Day to day the police care for safety and order. WAS IST WAS accompanies German police officers and members of the American Highway patrol during an action packed working day. We witness a traffic accident and learn how it is dealt with. Speed breakers and drug smugglers are chased and a shop lifter is arrested. We find out how versatile the duties of the police are, which outfits they require and how their patrol car is equipped. The tasks at the police station are explained and detention cells and interrogation rooms are shown. It is especially exciting at the control centrewhere the emergency calls are received.
Trailer ansehen
Laufzeit (in Min.):24
Farbe:color
Seitenverhältnis:16:9
Tonformat:Dolby Digital
Produktionsjahr:2010
Produktionsland:Deutschland
Altersfreigabe
   
Deutschland: Ab 0 Jahren
Filmproduktionsfirmen & Filmförderungsinstitute
Produktionsfirma:

Tessloff Verlag

Bilderfest GmbH

Weitere Firmen:

Silver Animation (Animation & Graphics)

Bilder: 
Stichwörter
Security, Order, Police, Patrol, Police Officer, Accident, Assault, Traffic, Control, Inquiry, Customs, Jail; Prison, Justice, Law
Themen
Recht & Justiz, Für Kinder, Lernen & Edutainment

Fighting the Silence

Titel des Films (je Sprachfassung)Sprache (Art)
Fighting the SilenceHolländisch (original)Wo gibt's den Film?
Fighting the SilenceFranzösisch (untertitelt)Wo gibt's den Film?
Fighting the SilenceEnglisch (untertitelt)Wo gibt's den Film?
Zusammenfassung
Sous la République démocratique pendant la “guerre de sept ans” du Congo plus de 80 000 femmes et filles ont été violées.
"Fighting the Silence” raconte l’histoire d'hommes et de femmes ordinaires qui font tout leur possible pour changer notre societé – une société
qui préfère accuser les victimes au lieu de poursuivre les violeurs. Des survivants parlent des violences qu'ils ont subies. Des maris expliquent pourquoi ils ont choisi d'abandonner leur femme.
Des soldats et des policiers expriment leur opinion en expliquant les raisons du nombre élevé de viols qui persistent au Congo, bien que la guerre soit finie depuis quatre ans.
Trailer ansehen
Laufzeit (in Min.):52
Format:Digital Betacam
Seitenverhältnis:16:9
Produktionsjahr:2007
Produktionsland:Netherlands
Auszeichnungen: 
Stichwörter
Guerre, Congo, Afrique, femme, histoire, société,
Themen
Geschichte, Geschichte Afrika, Kongo, Politik, Kriege, Konflikte & Revolutionen ( nach 1945 ), Afrika ( Ruanda, Kongo, Angola, Sudan, Südafrika, Simbabwe ), Gesellschaft & Zusammenleben, Familie, Kriminalität & Gewalt, Recht & Justiz

Die Bestie in uns

Titel des Films (je Sprachfassung)Sprache (Art)
Die Bestie in unsDeutsch (original)Wo gibt's den Film?
The Beast WithinEnglisch (untertitelt)Wo gibt's den Film?
(The Beast Within)Französisch (untertitelt)Wo gibt's den Film?
Zusammenfassung
Personne n'en veut et pourtant tout le monde les suit: de mémoire d'homme, les combats d'animaux sont aussi réprouvés qu'appréciés. Ce film explore les raisons qui poussent les hommes à mettre des animaux en compétition. Une quête qui mène sur les traces de nos instincts martiaux dans diverses cultures.
Trailer ansehen
Laufzeit (in Min.):71
Format:Digital Betacam
Produktionsjahr:2007
Produktionsland:Denmark, Schweiz
Auszeichnungen: 
Festivals & PreisverleihungenJahrStatusAuszeichnung
Visions du Reel (Nyon)2008screened
Planete Doc Review2008screened
Locarno Film Festival2008screened
Torino Film Festival2008screened
Bilder: 
Stichwörter
combats d'animaux; compétition; martiaux
Themen
Kriminalität & Gewalt, Recht & Justiz, Tiere, Haustiere & Nutztiere, Andere Tierarten, Tierschutz

K11 - Confessions of a Sex Tourist

  • Synopsis & Hintergrundinfos
  • Filmemacher
  • Stichwörter & Kategorien
  • Diese Filminfos existieren auch in den Sprachen:
    [en]

    Titel des Films (je Sprachfassung)Sprache (Art)
    K11 - Confessions of a Sex TouristDeutsch (original)Wo gibt's den Film?
    K11 - Confessions of a Sex TouristEnglisch (untertitelt)Wo gibt's den Film?
    Zusammenfassung
    Der selbstfinanzierte und produzierte Dokumentarfilm über einen Schweizer Sextouristen in Kambodscha gibt einen der seltenen Einblicke in die Welt der (Kinder-) Prostitution aus der Sicht des Täters.

    Der Filmtitel K 11 bezieht sich auf das ehemalige berühmt
    berüchtigte Rotlichtviertel Svay Pak, 11 Kilometer nördlich von Phnom Penh, Kambodscha. Svay Pak erlangte vor allem weltweiten Ruhm als Nummer eins Destination für ausländische Männer mit Vorliebe für junge Mädchen.

    Nach massivem internationalen Druck auf die kambodschanische Regierung wurde Svay Pak 2005 offiziell geschlossen, der Film zeigt aber, dass man dort nach wie vor junge Frauen und Mädchen angeboten bekommt. Das Geschäft hat sich nur in die Hinterhöfe zurückgezogen.
    Trailer leider nicht vorhanden
    Sex
    Prostitution
    Frauen
    Mädchen
    Tourismus
    Erotik
    Laufzeit (in Min.):29
    Format:Digital Betacam
    Produktionsjahr:2009
    Produktionsland:Österreich
    Filmemacher
    Regie:

    Puja Khoschsorur

    Drehbuch:

    Puja Khoschsorur

    Stichwörter
    Sex, Prostitution, Frauen, Mädchen, Tourismus, Erotik, Pornografie
    Themen
    Gesellschaft & Zusammenleben, Erotik & Pornografie, Recht & Justiz, Geografie, Reisen & Kulturen, Andere Länder Asiens

    K11 - Confessions of a Sex Tourist

  • Synopsis & Hintergrundinfos
  • Filmemacher
  • Stichwörter & Kategorien
  • Diese Filminfos existieren auch in den Sprachen:
    [de]

    Titel des Films (je Sprachfassung)Sprache (Art)
    K11 - Confessions of a Sex TouristDeutsch (original)Wo gibt's den Film?
    K11 - Confessions of a Sex TouristEnglisch (untertitelt)Wo gibt's den Film?
    Zusammenfassung
    K11 - synonym for a known mecca of prostitution in Cambodia, shows the perpetrator’s side of sex tourism. Unaware of the hidden camera an 44-year old business-man openly talks about his tricks to lure young girls into his hotel, while he ridicules new international laws that protect young Sex workers. The director Puja Khoschsorur lived in Cambodia working with a local NGO to monitor, investigate and report on all forms of violence against women. A rare insight into a hidden mass of western men, realizing their perverted dreams, without any fear of prosecution.
    Trailer leider nicht vorhanden
    Sex
    Prostitution
    Women
    Girls
    Tourism
    Erotic
    Laufzeit (in Min.):29
    Format:Digital Betacam
    Produktionsjahr:2009
    Produktionsland:Österreich
    Filmemacher
    Regie:

    Puja Khoschsorur

    Drehbuch:

    Puja Khoschsorur

    Stichwörter
    Sex, Prostitution, Women, Girls, Tourism, Erotic, Pornopgraphy,
    Themen
    Gesellschaft & Zusammenleben, Erotik & Pornografie, Recht & Justiz, Geografie, Reisen & Kulturen, Andere Länder Asiens

    Fighting the Silence

    Titel des Films (je Sprachfassung)Sprache (Art)
    Fighting the SilenceHolländisch (original)Wo gibt's den Film?
    Fighting the SilenceFranzösisch (untertitelt)Wo gibt's den Film?
    Fighting the SilenceEnglisch (untertitelt)Wo gibt's den Film?
    Zusammenfassung
    During the Democratic Republic of the Congo's seven year war, more then 80.000 women and girls were raped. "Fighting the Silence" tells the story of ordinary women and men struggling to change their society: one that prefers to blame victims rather than prosecute rapists. Survivors tell of the brutality they experienced. Husbands talk of the pressures that led them to abandon their wives. A father explains why he has given up on his daughter's future. Soldiers and policemen share their (shocking) views about why rape continues to flourish in the Congo despite the war having officially ended four years ago.
    Trailer ansehen
    Laufzeit (in Min.):52
    Format:Digital Betacam
    Seitenverhältnis:16:9
    Produktionsjahr:2007
    Produktionsland:Netherlands
    Auszeichnungen: 
    Stichwörter
    War, Congo, Africa, Rape, Women, Violence, Society, Law, Justice, Family, Society
    Themen
    Geschichte, Geschichte Afrika, Kongo, Politik, Kriege, Konflikte & Revolutionen ( nach 1945 ), Afrika ( Ruanda, Kongo, Angola, Sudan, Südafrika, Simbabwe ), Gesellschaft & Zusammenleben, Familie, Kriminalität & Gewalt, Recht & Justiz