Spielplatz-Radar.de
zeigt wo und wie Spielplätze sind!

Eigene Online-Umfragen schnell selbst
erstellen - auch für Fotos & Videos
Votingtool.de - The tool to find it out.

warning: Creating default object from empty value in /home/docufilm/www/sites/all/modules/i18n/i18ntaxonomy/i18ntaxonomy.pages.inc on line 40.

Weil ich länger lebe als du!

Titel des Films (je Sprachfassung)Sprache (Art)
Weil ich länger lebe als du!Deutsch (original)Wo gibt's den Film?
Zusammenfassung
"Weil ich länger lebe als du!" erzählt die Geschichte von vier Kindern, die für ihren Traum kämpfen. Der umfasst nichts geringeres, als unsere Welt zu verbessern. Durch Baumpflanz-Aktionen, Zivilcourage, Bildungs-Kampagnen und vieles mehr. Weltweit vernetzt und mit einer unglaublichen Energie arbeiten die Kinder so professionell wie die Erwachsenen - und sind damit am Ende vielleicht erfolgreicher als die große Politik?

Diese Kinder wollen sich nicht mehr auf die Erwachsenen verlassen, wenn es um ihre Zukunft geht: Der 13-jährige Jin in Südkorea, der eine Millionen Bäume gegen den Treibhauseffekt pflanzen will. Die 15-jährige Fardosa in den Slums von Nairobi, die sich gegen die Zwangsverheiratung junger Mädchen einsetzt. Der 13-jährige Roman im Irak, der gegen elterliche Gewalt in seinem Umfeld kämpft. Und allen voran der heute 14-jährige Felix, die zentrale Figur unserer Dokumentation, der mit sich mit seiner Initiative Plant-for-the-Planet gegen den Klimawandel einsetzt, um die Welt reist, mit Entscheidern und Politikern debattiert und es immer wieder schafft, neue Kindern davon zu überzeugen, dass es sich lohnt für die eigenen Ziele zu kämpfen. WEIL ICH LÄNGER LEBE ALS DU! zeigt die großen Krisen unserer Welt aus Kindersicht. Vieles wird plötzlich so einfach, Vieles sieht auch der Betrachter plötzlich ganz neu, Vieles wird ihn sehr berühren.
Über die letzten vier Jahre hat fechnerMEDIA Felix Finkbeiner und seine Freunde durch die Höhen und Tiefen ihrer Arbeit begleitet. Eine Erfolgsgeschichte, die anderen Mut macht, sich ebenso für unsere Welt einzusetzen.
Trailer leider nicht vorhanden
Kinder
Jugendliche
Engagement
Umwelt
Zivilcourage
Zwangsverheiratung
Laufzeit (in Min.):45
Farbe:color
Seitenverhältnis:16:9
Produktionsjahr:2012
Produktionsland:Deutschland
Mitwirkende im FilmArtKommentar
Felix FinkbeinerPorträtierte Person 
Filmproduktionsfirmen & Filmförderungsinstitute
Produktionsfirma:

fechnerMedia

Weitere Firmen:

WDR

Bilder: 
Stichwörter
Kinder; Jugendliche; Engagement; Umwelt; Zivilcourage; Zwangsverheiratung; Klimawandel; Plant-for-the-planet; Irak
Themen
Politik, Politische Systeme, Menschenrechte, Gesellschaft & Zusammenleben, Kinder & Jugendliche, Kriminalität & Gewalt, Ethik, Moral & Philosophie, Fragen der Ethik & Moral, Natur, Umwelt & Ökologie, Klimawandel / Erderwärmung, Naturschutz

Resist!

Titel des Films (je Sprachfassung)Sprache (Art)
Resist!Englisch (original)Wo gibt's den Film?
Resist!Deutsch (untertitelt)Wo gibt's den Film?
Resist!Französisch (untertitelt)Wo gibt's den Film?
Resist!Italienisch (untertitelt)Wo gibt's den Film?
Resist!Spanisch (untertitelt)Wo gibt's den Film?
Zusammenfassung
En Resist se revisan los mäs de cincuenta anos de historia y el presente del ‘Living Theatre‘, mitico grupo teatral creado en l947y punto de referencia, durante varias décadas, de la transformaciön radical del arte escénico. Tras superar varias crisis, su actitud combativa en favor del pacifismo y otras causas le ha Ilevado desde Génova a Libano, pasando por la Zona Cero de Nueva York.
Trailer ansehen
Laufzeit (in Min.):89
Farbe:color
Seitenverhältnis:16:9
Tonformat:Stereo
Produktionsjahr:2003
Produktionsland:Deutschland
Pressestimmen
Variety , USA: Resist! ist ein mitreißendes Bekenntnis zur Widerstandskraft des Living Theatre, ein Film von bewundernswerter Kraft !
Cinema Schweiz: Empfohlen sei dieser Film allen Liebhabern lebendigen Theaters, allen Freiheitsliebenden und natürlich allen, die gutes Kino lieben.
Cinenergie Belgien: Ein berührender Film, ein Aufschrei gegen das Vergessen.
Jornal Brasilien: Resist! behält eine radikale Position gegen jede Form von Gewalt.

“Ein beeindruckender Film, faszinierend Judith Malina: die große Dame des radikalen politischen Theaters.” ( TIP Berlin)

“Die Begeisterung für den politischen Protest verleiht “Resist!” eine unglaubliche Kraft und Dynamik.” ( Film-Dienst)

“Bewegende Filmdokumentation: eine ausstrahlende Geschichte von Liebe und Revolte.” (SZ)

“Die Wahrheit vom Hass: “Resist!” ist ein Film, den man sich nicht entgehen lassen sollte!” (Neues Deutschland)

“Appell gegen den Krieg, gegen die Gewalt.” (taz)

“Das Living Theatre wird hier weniger als ästhetische Revolte gezeigt, sondern als Ensemble, das gegen die kapitalistische Weltgesellschaft kämpft.” ( ZITTY)

“Dirk Szuszies ist neugierig, aber ohne Ehrfurcht, man spielt ja auch gegen die Furcht,große dramatische Momente...” ( Tagesspiegel)

“Dirk Szuszies hat Gespür. Das macht ihn zu einem der bedeutendsten gegenwärtigen Dokumentarfilmer. ( Kreuzberger Chronik)

„........“RESIST“ ist ein mitreißendes Bekenntnis zur Widerstandskraft des Living Theatre. Mag die Auflehnung auch eventuell vergebens sein, der Film ist emotional von bewundernswerter Kraft.“ Variety, USA„Charismatische Kraft des Widerstands! Ob die utopischen Visionen des Living Theatre heute noch gültig sind, darauf gibt Judith Malinas Energie eine klare Antwort.“ ( AZ, München)

„Erstklassiger europäischer Film über das Living Theatre, der für alle, die sich mit den heutigen Weltereignissen beschäftigen, eine andere Perspektive eröffnet.“ Film Festival Today, Tribeca Film Festival, New York

“Das Überwältigende von “RESIST” liegt in dem Kraftvollen, mit dem die energiegeladenen Aktionen montiert werden, gestützt durch einen Soundtrack, der atemlos macht. Ein in Inhalt und Form „actionreicher“ Film, bewegend und appellierend.“ Film Aktuell, München

„Aufwühlend und erschütternd:“RESIST“ widerlegt die Annahme, dass die Menschen heutzutage nur noch in Apathie verfallen, in seinem Innersten handelt der Film von der leidenschaftlichen Freude an kreativer Veränderung und einer Kunstauffassung, die dem wahren Wesen des Lebens entspricht.“ Film Freak Central, USA
Auszeichnungen: 
Festivals & PreisverleihungenJahrStatusAuszeichnung
Visions du Reel (Nyon)2005screened
Internationales Dokumentarfilmfestival München2005screened
Vancouver International Film Festival2003screened
Sao Paulo Film Festivalscreened
Filmproduktionsfirmen & Filmförderungsinstitute
Produktionsfirma:

Karin Kaper Film

Stichwörter
Protest, Theatre, Democracy, Resistance, Politics, Conscience, Citizens, Politician, Imperialism, Israel, G8
Themen
Politik, Politische Systeme, Demokratie, Bewegungen ( Friedensbewegung u. a. ), Menschenrechte

Resist!

Titel des Films (je Sprachfassung)Sprache (Art)
Resist!Englisch (original)Wo gibt's den Film?
Resist!Deutsch (untertitelt)Wo gibt's den Film?
Resist!Französisch (untertitelt)Wo gibt's den Film?
Resist!Italienisch (untertitelt)Wo gibt's den Film?
Resist!Spanisch (untertitelt)Wo gibt's den Film?
Zusammenfassung
Désobéissance civile ! Plus de guerre ! Pas en mon nom !
Des milliers de voix résistent et réveillent le monde, chantant les slogans du refus d'allégeance à la dictature économique et aux croisades bellicistes.

Résiste ! C'est ce que fait le LIVING THEATRE aujourd'hui.
C'est ce qu'il a toujours fait.

Les idéaux radicalement pacifiques et anarchiques du Living ont-ils encore un sens aujourd'hui? Cette utopie peut-elle répondre à la complexité du monde? Mais s'engouffrer dans la fureur terroriste ou renvoyer un pays à l'âge de la pierre en le bombardant, sont-elles des réponses plus satisfaisantes?

A New York, à Gênes, à Paris ou au Liban, le film est un voyage avec le Living et les révoltés d'aujourd'hui, de jeunes citoyens du monde qui se confrontent aux questions brûlantes de la société contemporaine :

GROUND ZERO À NEW-YORK : sur les ruines des symboles de l'empire économique et du marché globalisé, l'Amérique profondément blessée déploie ses machines de guerre et chasse les fantômes de la terreur et du diable. Croisades répétées, scénarios simplistes et hypocrites. Guerres au loin; répression à l'intérieur d'une terre de démocratie et de liberté qui applique encore la peine de mort et détient, après la Chine, le triste record du plus grand nombre d'exécutions dans le monde.

G8 À GÊNES : Carlo Giuliani, un étudiant de vingt ans est abattu. Entre la brutalité policière et la violence de certains des contestataires, le sang coule sur l'espoir qu'un autre monde est possible. L'amertume fait place aux rêves et à la vitalité de la jeunesse alter-mondialiste.

KHIAM, AU SUD-LIBAN : l'ancien camp de détention occupé par l'armée israélienne jusqu'en mai 2000 est devenu un musée de la torture et de l'oppression. La prison, incarnation douloureuse du conflit tragique et quasi insoluble du Moyen-Orient, est convertie en un fief d'endoctrinement du Hezbollah à la revanche et à la "guerre sainte".

Comment croire à la paix dans un monde où la dictature économique, la propagande va-t-en guerre, la vengeance aveugle, et leurs cortèges de morts et de haine se répandent comme une traînée de poudre? Comment, sans nier les dangers de la dictature ou du terrorisme, mobiliser la résistance civile du village planétaire contre des gouvernements qui lâchent des bombes où ils le désirent? Comment faire entendre "Pas en mon nom!" à l'heure de l'exécution ? Le rêve d'un monde bon est-il seulement la réminiscence de ce paradis perdu dont la privation tourmente nos vies?

Depuis plus de cinquante ans, le LIVING THEATRE se révolte contre toutes les formes de violence. Déclaré mort et toujours ressuscité, nomade rejeté et infatigable, il a survécu au succès comme à la répression. Son influence est inestimable et il demeure présent. De Paradise Now, happening de masse des années hippies aux activités d'aujourd'hui avec les jeunes activistes partout dans le monde, l'odyssée du Living est notre propre histoire. Sa vitalité est contagieuse. Chacun de nous peut s'identifier à son utopie et à sa révolte et il y a urgence.
Trailer ansehen
Laufzeit (in Min.):89
Farbe:color
Seitenverhältnis:16:9
Tonformat:Stereo
Produktionsjahr:2003
Produktionsland:Deutschland
Pressestimmen
Variety , USA: Resist! ist ein mitreißendes Bekenntnis zur Widerstandskraft des Living Theatre, ein Film von bewundernswerter Kraft !
Cinema Schweiz: Empfohlen sei dieser Film allen Liebhabern lebendigen Theaters, allen Freiheitsliebenden und natürlich allen, die gutes Kino lieben.
Cinenergie Belgien: Ein berührender Film, ein Aufschrei gegen das Vergessen.
Jornal Brasilien: Resist! behält eine radikale Position gegen jede Form von Gewalt.

“Ein beeindruckender Film, faszinierend Judith Malina: die große Dame des radikalen politischen Theaters.” ( TIP Berlin)

“Die Begeisterung für den politischen Protest verleiht “Resist!” eine unglaubliche Kraft und Dynamik.” ( Film-Dienst)

“Bewegende Filmdokumentation: eine ausstrahlende Geschichte von Liebe und Revolte.” (SZ)

“Die Wahrheit vom Hass: “Resist!” ist ein Film, den man sich nicht entgehen lassen sollte!” (Neues Deutschland)

“Appell gegen den Krieg, gegen die Gewalt.” (taz)

“Das Living Theatre wird hier weniger als ästhetische Revolte gezeigt, sondern als Ensemble, das gegen die kapitalistische Weltgesellschaft kämpft.” ( ZITTY)

“Dirk Szuszies ist neugierig, aber ohne Ehrfurcht, man spielt ja auch gegen die Furcht,große dramatische Momente...” ( Tagesspiegel)

“Dirk Szuszies hat Gespür. Das macht ihn zu einem der bedeutendsten gegenwärtigen Dokumentarfilmer. ( Kreuzberger Chronik)

„........“RESIST“ ist ein mitreißendes Bekenntnis zur Widerstandskraft des Living Theatre. Mag die Auflehnung auch eventuell vergebens sein, der Film ist emotional von bewundernswerter Kraft.“ Variety, USA„Charismatische Kraft des Widerstands! Ob die utopischen Visionen des Living Theatre heute noch gültig sind, darauf gibt Judith Malinas Energie eine klare Antwort.“ ( AZ, München)

„Erstklassiger europäischer Film über das Living Theatre, der für alle, die sich mit den heutigen Weltereignissen beschäftigen, eine andere Perspektive eröffnet.“ Film Festival Today, Tribeca Film Festival, New York

“Das Überwältigende von “RESIST” liegt in dem Kraftvollen, mit dem die energiegeladenen Aktionen montiert werden, gestützt durch einen Soundtrack, der atemlos macht. Ein in Inhalt und Form „actionreicher“ Film, bewegend und appellierend.“ Film Aktuell, München

„Aufwühlend und erschütternd:“RESIST“ widerlegt die Annahme, dass die Menschen heutzutage nur noch in Apathie verfallen, in seinem Innersten handelt der Film von der leidenschaftlichen Freude an kreativer Veränderung und einer Kunstauffassung, die dem wahren Wesen des Lebens entspricht.“ Film Freak Central, USA
Auszeichnungen: 
Festivals & PreisverleihungenJahrStatusAuszeichnung
Visions du Reel (Nyon)2005screened
Internationales Dokumentarfilmfestival München2005screened
Vancouver International Film Festival2003screened
Sao Paulo Film Festivalscreened
Filmproduktionsfirmen & Filmförderungsinstitute
Produktionsfirma:

Karin Kaper Film

Stichwörter
Protest, Theatre, Democracy, Resistance, Politics, Conscience, Citizens, Politician, Imperialism, Israel, G8
Themen
Politik, Politische Systeme, Demokratie, Bewegungen ( Friedensbewegung u. a. ), Menschenrechte

Resist!

Titel des Films (je Sprachfassung)Sprache (Art)
Resist!Englisch (original)Wo gibt's den Film?
Resist!Deutsch (untertitelt)Wo gibt's den Film?
Resist!Französisch (untertitelt)Wo gibt's den Film?
Resist!Italienisch (untertitelt)Wo gibt's den Film?
Resist!Spanisch (untertitelt)Wo gibt's den Film?
Zusammenfassung
Affascinanti immagini di repertorio percorrono i quasi sessant'anni di vita del Living Theatre ma il cuore della narrazione sono le azioni oggi messe in atto contro l'odio e la violenza nei luoghi della massima conflittualità del pianeta terra: Ground Zero a New York, il vertice G8 a Genova e Khiam, un tempo luogo di detenzione per i prigionieri dell'esercito israeliano nel sud del Libano!

Il film, che è stato presentato in più di 50 festival di carattere internazionale, è stato accolto con grande entusiasmo e definito dai critici l'opera completa sulla storia del Living Theatre.
Trailer ansehen
Laufzeit (in Min.):89
Farbe:color
Seitenverhältnis:16:9
Tonformat:Stereo
Produktionsjahr:2003
Produktionsland:Deutschland
Pressestimmen
Variety , USA: Resist! ist ein mitreißendes Bekenntnis zur Widerstandskraft des Living Theatre, ein Film von bewundernswerter Kraft !
Cinema Schweiz: Empfohlen sei dieser Film allen Liebhabern lebendigen Theaters, allen Freiheitsliebenden und natürlich allen, die gutes Kino lieben.
Cinenergie Belgien: Ein berührender Film, ein Aufschrei gegen das Vergessen.
Jornal Brasilien: Resist! behält eine radikale Position gegen jede Form von Gewalt.

“Ein beeindruckender Film, faszinierend Judith Malina: die große Dame des radikalen politischen Theaters.” ( TIP Berlin)

“Die Begeisterung für den politischen Protest verleiht “Resist!” eine unglaubliche Kraft und Dynamik.” ( Film-Dienst)

“Bewegende Filmdokumentation: eine ausstrahlende Geschichte von Liebe und Revolte.” (SZ)

“Die Wahrheit vom Hass: “Resist!” ist ein Film, den man sich nicht entgehen lassen sollte!” (Neues Deutschland)

“Appell gegen den Krieg, gegen die Gewalt.” (taz)

“Das Living Theatre wird hier weniger als ästhetische Revolte gezeigt, sondern als Ensemble, das gegen die kapitalistische Weltgesellschaft kämpft.” ( ZITTY)

“Dirk Szuszies ist neugierig, aber ohne Ehrfurcht, man spielt ja auch gegen die Furcht,große dramatische Momente...” ( Tagesspiegel)

“Dirk Szuszies hat Gespür. Das macht ihn zu einem der bedeutendsten gegenwärtigen Dokumentarfilmer. ( Kreuzberger Chronik)

„........“RESIST“ ist ein mitreißendes Bekenntnis zur Widerstandskraft des Living Theatre. Mag die Auflehnung auch eventuell vergebens sein, der Film ist emotional von bewundernswerter Kraft.“ Variety, USA„Charismatische Kraft des Widerstands! Ob die utopischen Visionen des Living Theatre heute noch gültig sind, darauf gibt Judith Malinas Energie eine klare Antwort.“ ( AZ, München)

„Erstklassiger europäischer Film über das Living Theatre, der für alle, die sich mit den heutigen Weltereignissen beschäftigen, eine andere Perspektive eröffnet.“ Film Festival Today, Tribeca Film Festival, New York

“Das Überwältigende von “RESIST” liegt in dem Kraftvollen, mit dem die energiegeladenen Aktionen montiert werden, gestützt durch einen Soundtrack, der atemlos macht. Ein in Inhalt und Form „actionreicher“ Film, bewegend und appellierend.“ Film Aktuell, München

„Aufwühlend und erschütternd:“RESIST“ widerlegt die Annahme, dass die Menschen heutzutage nur noch in Apathie verfallen, in seinem Innersten handelt der Film von der leidenschaftlichen Freude an kreativer Veränderung und einer Kunstauffassung, die dem wahren Wesen des Lebens entspricht.“ Film Freak Central, USA
Auszeichnungen: 
Festivals & PreisverleihungenJahrStatusAuszeichnung
Visions du Reel (Nyon)2005screened
Internationales Dokumentarfilmfestival München2005screened
Vancouver International Film Festival2003screened
Sao Paulo Film Festivalscreened
Filmproduktionsfirmen & Filmförderungsinstitute
Produktionsfirma:

Karin Kaper Film

Stichwörter
Protest, Theatre, Democracy, Resistance, Politics, Conscience, Citizens, Politician, Imperialism, Israel, G8
Themen
Politik, Politische Systeme, Demokratie, Bewegungen ( Friedensbewegung u. a. ), Menschenrechte

Resist!

Titel des Films (je Sprachfassung)Sprache (Art)
Resist!Englisch (original)Wo gibt's den Film?
Resist!Deutsch (untertitelt)Wo gibt's den Film?
Resist!Französisch (untertitelt)Wo gibt's den Film?
Resist!Italienisch (untertitelt)Wo gibt's den Film?
Resist!Spanisch (untertitelt)Wo gibt's den Film?
Zusammenfassung
"RESIST" is a poetic and political homage to all those who believe that an alternative world is still possible.Judith Malina and the Living Theatre are one of many examples, but an example filled with courage and determination. During the1960s, the Living Theatre rebelled and acted against all forms of violence. Often declared dead,but always miraculously revived,it became a tireless nomad,surviving both repression and its own success. A journey to the heart of the burning questions of contemporary society and the protest movement, from Paris to Genoa at the G8 meeting, via the ruins of the World Trade Center in New York, or a former detention camp at Khiam in southern Lebanon……….
Trailer ansehen
Laufzeit (in Min.):89
Farbe:color
Seitenverhältnis:16:9
Tonformat:Stereo
Produktionsjahr:2003
Produktionsland:Deutschland
Pressestimmen
Variety , USA: Resist! ist ein mitreißendes Bekenntnis zur Widerstandskraft des Living Theatre, ein Film von bewundernswerter Kraft !
Cinema Schweiz: Empfohlen sei dieser Film allen Liebhabern lebendigen Theaters, allen Freiheitsliebenden und natürlich allen, die gutes Kino lieben.
Cinenergie Belgien: Ein berührender Film, ein Aufschrei gegen das Vergessen.
Jornal Brasilien: Resist! behält eine radikale Position gegen jede Form von Gewalt.

“Ein beeindruckender Film, faszinierend Judith Malina: die große Dame des radikalen politischen Theaters.” ( TIP Berlin)

“Die Begeisterung für den politischen Protest verleiht “Resist!” eine unglaubliche Kraft und Dynamik.” ( Film-Dienst)

“Bewegende Filmdokumentation: eine ausstrahlende Geschichte von Liebe und Revolte.” (SZ)

“Die Wahrheit vom Hass: “Resist!” ist ein Film, den man sich nicht entgehen lassen sollte!” (Neues Deutschland)

“Appell gegen den Krieg, gegen die Gewalt.” (taz)

“Das Living Theatre wird hier weniger als ästhetische Revolte gezeigt, sondern als Ensemble, das gegen die kapitalistische Weltgesellschaft kämpft.” ( ZITTY)

“Dirk Szuszies ist neugierig, aber ohne Ehrfurcht, man spielt ja auch gegen die Furcht,große dramatische Momente...” ( Tagesspiegel)

“Dirk Szuszies hat Gespür. Das macht ihn zu einem der bedeutendsten gegenwärtigen Dokumentarfilmer. ( Kreuzberger Chronik)

„........“RESIST“ ist ein mitreißendes Bekenntnis zur Widerstandskraft des Living Theatre. Mag die Auflehnung auch eventuell vergebens sein, der Film ist emotional von bewundernswerter Kraft.“ Variety, USA„Charismatische Kraft des Widerstands! Ob die utopischen Visionen des Living Theatre heute noch gültig sind, darauf gibt Judith Malinas Energie eine klare Antwort.“ ( AZ, München)

„Erstklassiger europäischer Film über das Living Theatre, der für alle, die sich mit den heutigen Weltereignissen beschäftigen, eine andere Perspektive eröffnet.“ Film Festival Today, Tribeca Film Festival, New York

“Das Überwältigende von “RESIST” liegt in dem Kraftvollen, mit dem die energiegeladenen Aktionen montiert werden, gestützt durch einen Soundtrack, der atemlos macht. Ein in Inhalt und Form „actionreicher“ Film, bewegend und appellierend.“ Film Aktuell, München

„Aufwühlend und erschütternd:“RESIST“ widerlegt die Annahme, dass die Menschen heutzutage nur noch in Apathie verfallen, in seinem Innersten handelt der Film von der leidenschaftlichen Freude an kreativer Veränderung und einer Kunstauffassung, die dem wahren Wesen des Lebens entspricht.“ Film Freak Central, USA
Auszeichnungen: 
Festivals & PreisverleihungenJahrStatusAuszeichnung
Visions du Reel (Nyon)2005screened
Internationales Dokumentarfilmfestival München2005screened
Vancouver International Film Festival2003screened
Sao Paulo Film Festivalscreened
Filmproduktionsfirmen & Filmförderungsinstitute
Produktionsfirma:

Karin Kaper Film

Stichwörter
Protest, Theatre, Democracy, Resistance, Politics, Conscience, Citizens, Politician, Imperialism, Israel, G8
Themen
Politik, Politische Systeme, Demokratie, Bewegungen ( Friedensbewegung u. a. ), Menschenrechte

Resist!

Titel des Films (je Sprachfassung)Sprache (Art)
Resist!Englisch (original)Wo gibt's den Film?
Resist!Deutsch (untertitelt)Wo gibt's den Film?
Resist!Französisch (untertitelt)Wo gibt's den Film?
Resist!Italienisch (untertitelt)Wo gibt's den Film?
Resist!Spanisch (untertitelt)Wo gibt's den Film?
Zusammenfassung
Resist! Gegen die Kreuzzugpolitik der US-Regierung, gegen die Todesstrafe, gegen den Krieg, für die gelebte Utopie!

Seit mehr als fünfzig Jahren reist das legendäre Living Theatre um die Welt, um Zeichen zu setzen und politisches Bewußtsein zu schaffen. Die Berliner Filmregisseure
Karin Kaper und Dirk Szuszies begleiten in ihrem Film "RESIST!" die charismatische Gründerin des Living Theatre Judith Malina und ihre Gruppe zum G8-Gipfel in Genua, auf die Straßen von New York nach den Anschlägen vom 11.September und nach Khiam, dem berüchtigten ehemaligen Strafgefangenenlager der israelischen Armee im Südlibanon. Das Living Theatre ist immer mittendrin und widmet sich den brennenden Fragen der Gegenwart!
Trailer ansehen
Laufzeit (in Min.):89
Farbe:color
Seitenverhältnis:16:9
Tonformat:Stereo
Produktionsjahr:2003
Produktionsland:Deutschland
Pressestimmen
Variety , USA: Resist! ist ein mitreißendes Bekenntnis zur Widerstandskraft des Living Theatre, ein Film von bewundernswerter Kraft !
Cinema Schweiz: Empfohlen sei dieser Film allen Liebhabern lebendigen Theaters, allen Freiheitsliebenden und natürlich allen, die gutes Kino lieben.
Cinenergie Belgien: Ein berührender Film, ein Aufschrei gegen das Vergessen.
Jornal Brasilien: Resist! behält eine radikale Position gegen jede Form von Gewalt.

“Ein beeindruckender Film, faszinierend Judith Malina: die große Dame des radikalen politischen Theaters.” ( TIP Berlin)

“Die Begeisterung für den politischen Protest verleiht “Resist!” eine unglaubliche Kraft und Dynamik.” ( Film-Dienst)

“Bewegende Filmdokumentation: eine ausstrahlende Geschichte von Liebe und Revolte.” (SZ)

“Die Wahrheit vom Hass: “Resist!” ist ein Film, den man sich nicht entgehen lassen sollte!” (Neues Deutschland)

“Appell gegen den Krieg, gegen die Gewalt.” (taz)

“Das Living Theatre wird hier weniger als ästhetische Revolte gezeigt, sondern als Ensemble, das gegen die kapitalistische Weltgesellschaft kämpft.” ( ZITTY)

“Dirk Szuszies ist neugierig, aber ohne Ehrfurcht, man spielt ja auch gegen die Furcht,große dramatische Momente...” ( Tagesspiegel)

“Dirk Szuszies hat Gespür. Das macht ihn zu einem der bedeutendsten gegenwärtigen Dokumentarfilmer. ( Kreuzberger Chronik)

„........“RESIST“ ist ein mitreißendes Bekenntnis zur Widerstandskraft des Living Theatre. Mag die Auflehnung auch eventuell vergebens sein, der Film ist emotional von bewundernswerter Kraft.“ Variety, USA„Charismatische Kraft des Widerstands! Ob die utopischen Visionen des Living Theatre heute noch gültig sind, darauf gibt Judith Malinas Energie eine klare Antwort.“ ( AZ, München)

„Erstklassiger europäischer Film über das Living Theatre, der für alle, die sich mit den heutigen Weltereignissen beschäftigen, eine andere Perspektive eröffnet.“ Film Festival Today, Tribeca Film Festival, New York

“Das Überwältigende von “RESIST” liegt in dem Kraftvollen, mit dem die energiegeladenen Aktionen montiert werden, gestützt durch einen Soundtrack, der atemlos macht. Ein in Inhalt und Form „actionreicher“ Film, bewegend und appellierend.“ Film Aktuell, München

„Aufwühlend und erschütternd:“RESIST“ widerlegt die Annahme, dass die Menschen heutzutage nur noch in Apathie verfallen, in seinem Innersten handelt der Film von der leidenschaftlichen Freude an kreativer Veränderung und einer Kunstauffassung, die dem wahren Wesen des Lebens entspricht.“ Film Freak Central, USA
Auszeichnungen: 
Festivals & PreisverleihungenJahrStatusAuszeichnung
Visions du Reel (Nyon)2005screened
Internationales Dokumentarfilmfestival München2005screened
Vancouver International Film Festival2003screened
Sao Paulo Film Festivalscreened
Filmproduktionsfirmen & Filmförderungsinstitute
Produktionsfirma:

Karin Kaper Film

Stichwörter
Protest, Theater, Demokratie, Widerstand, Politik, Bewusstsein, Bürger, Politiker, Imperialismus, Israel, G8
Themen
Politik, Politische Systeme, Demokratie, Bewegungen ( Friedensbewegung u. a. ), Menschenrechte

Demokratie und Wahrheit

Titel des Films (je Sprachfassung)Sprache (Art)
Demokratie und WahrheitDeutsch (original)Wo gibt's den Film?
Name der Serie/Reihe
Zusammenfassung
Entgegen der verbreiteten Auffassung, dass Wahrheitsansprüche in der Demokratie unangemessen seien, begründet Nida-Rümelin die These, dass ohne normative Wahrheitsansprüche die demokratische Gesellschaft und Politik undenkbar seien. Die demokratische Ordnung beruht auf normativen Überzeugungen, wie die der Toleranz aus Respekt und der gleichen Freiheit aller Menschen.

Wenn diese Überzeugungen zur Disposition stünden, wäre auch die Demokratie als Lebensform obsolet.
Trailer leider nicht vorhanden
Demokratie
Wahrheit
Ehrlichkeit
Lug
Trug
Lüge
Laufzeit (in Min.):52
Farbe:color
Seitenverhältnis:16:9
Tonformat:Stereo
Produktionsjahr:2009
Produktionsland:Deutschland
Filmproduktionsfirmen & Filmförderungsinstitute
Produktionsfirma:

Komplett Media

Stichwörter
Demokratie, Wahrheit, Ehrlichkeit, Lug, Trug, Lüge, Politik, Unwahrheit, Rücktritt, System, Wahl, Wähler
Themen
Politik, Politische Systeme, Demokratie, Ethik, Moral & Philosophie, Fragen der Ethik & Moral

Die griechische Polis: Stadt und Bürgergemeinde

Titel des Films (je Sprachfassung)Sprache (Art)
Die griechische Polis: Stadt und BürgergemeindeDeutsch (original)Wo gibt's den Film?
Name der Serie/Reihe
Zusammenfassung
Die griechische Polis ist die wohl wichtigste Urform staatlicher Organisation im Abendland. Auf dem Höhepunkt ihrer Entwicklung ist mit ihr die kulturelle Blüte des antiken Griechenlands verbunden.

Diese spezielle Form des griechischen Stadtstaates war zudem die Keimzelle
der Demokratie wie verschiedener anderer Verfassungsmodelle, die noch heute nachwirken.

Die Polis entstand im 8. Jh. v. Chr. aus dörflichen Siedlungen, in denen die Bewohner sich zu einer Bürgergemeinde zusammenschlossen. Bei der Organisation staatlichen Lebens gab es immer wieder Rückschläge und Krisen: Hungersnöte, Bürgerkrieg und andere Formen des inneren Zwistes gefährdeten die Poleis. Aber sie führten auch zu immer neuen Lösungsansätzen, welche die Stadtstaaten schließlich zu einem großen Erfolgsmodell werden ließen. Auf dem Höhepunkt der Entwicklung finden sich viele hundert dieser Gemeinwesen vor allem im östlichen Mittelmeerraum.
Trailer leider nicht vorhanden
Griechenland
Antike
Athen
Sparta
Polis
Politik
Laufzeit (in Min.):62
Farbe:color
Seitenverhältnis:16:9
Tonformat:Stereo
Produktionsjahr:2008
Produktionsland:Deutschland
Filmproduktionsfirmen & Filmförderungsinstitute
Produktionsfirma:

Komplett Media

Stichwörter
Griechenland, Antike, Athen, Sparta, Polis, Politik, Bürger, Wahl, Wahlrecht, Demokratie
Themen
Geschichte, Vergangene Kulturen, Antikes Griechenland / Griechische Antike, Politik, Politische Systeme, Demokratie

Bhutan - Birth of a Democracy

Titel des Films (je Sprachfassung)Sprache (Art)
Bhutan - Birth of a DemocracyFranzösisch (original)Wo gibt's den Film?
Bhutan - Birth of a DemocracyEnglisch (synchronisiert)Wo gibt's den Film?
Zusammenfassung
Terra incognita for centuries, Bhutan is now going to become a parliamentary democracy. The film offers background information about this transformation, the first monk elections and provides an insight into this nearly unknown society and its beliefs. Over the last two years, the filmmaker has had exclusive access to people and politicians.

Bhutan has opened up and what we hear about it continues to provoke the imagination: a Kingdom with a development policy that is focused on national happiness rather than national product, an economy based on sustainable development, an approach to conservation which designates a third of the country's area as national parks, and, on top of it all, a King who abdicates in favour of his young son and abandons his prerogatives to establish a parliamentary democracy.

Through characters drawn from different elements of Bhutanese society the film sketches a portrait of this world in transition, this country which has so long chosen to be closed to the world, and whose king has provided it with the motto: 'Gross national happiness is more important than gross national product.'
Trailer ansehen
Laufzeit (in Min.):52
Format:HDCAM
Produktionsjahr:2008
Produktionsland:Frankreich
Filmproduktionsfirmen & Filmförderungsinstitute
Produktionsfirma:

Via Décourvertes Production

Bluewing TV film (Co-Production)

BOS The Netherlands (Co-Production)

Stichwörter
Bhutan, Asia, Democracy, History, Election, Parliament,
Themen
Politik, Politische Systeme, Demokratie, Politiker & Staatsoberhäupter, Geografie, Reisen & Kulturen, Asien, Andere Länder Asiens

Kinder des Propheten

Titel des Films (je Sprachfassung)Sprache (Art)
Kinder des ProphetenDeutsch (original)Wo gibt's den Film?
Children of the ProphetEnglisch (untertitelt)Wo gibt's den Film?
Zusammenfassung
Children of the Prophet begleitet vier Gruppen von Protagonisten in Tehran während des shiitischen Trauerfests Moharram, bei dem alljährlich dem Märtyrertod von Imam Hossein, dem Enkelsohns des Propheten Mohammad gedacht wird. Aus der Perspektive der Protagonisten und der Rolle, die die Rituale im Leben Einzelner spielen, bietet der Film einen ungewohnt intimen und vielschichtigen Einblick in eine islamische Gesellschaft zwischen Tradition und Moderne.
Trailer leider nicht vorhanden
Iran
Volk
Religion
Gesellschaft
Demokratie
Islam
Laufzeit (in Min.):86
Farbe:color
Format:Digital Betacam
Seitenverhältnis:16:9
Tonformat:Stereo
Produktionsjahr:2006
Produktionsland:Österreich
Auszeichnungen: 
Festivals & PreisverleihungenJahrStatusAuszeichnung
International Documentary Film Festival Amsterdam (IDFA)2006screened
Filmproduktionsfirmen & Filmförderungsinstitute
Produktionsfirma:

FreibeuterFilm

ORF

Filmförderung:

Innovative Film Austria

Stichwörter
Iran, Volk, Religion, Gesellschaft, Demokratie, Islam, Tradition
Themen
Politik, Politische Systeme, Demokratie, Geografie, Reisen & Kulturen, Asien, Naher Osten, Religionen & Glauben, Islam