Spielplatz-Radar.de
zeigt wo und wie Spielplätze sind!

Eigene Online-Umfragen schnell selbst
erstellen - auch für Fotos & Videos
Votingtool.de - The tool to find it out.

Schriftgröße: [-]   [+]

Die Worte des Vorsitzenden

Titel des Films (je Sprachfassung)Sprache (Art)
Die Worte des VorsitzendenDeutsch (original)Wo gibt's den Film?
Zusammenfassung
Harun Farocki wurde 1944 in Nový Jičín (Neutitschein) geboren, gelegen in dem damals von den Deutschen annektierten Teil der Tschechoslowakei. 1966-1968 Studium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (West). 1966 Heirat mit Ursula Lefkes. 1968 Geburt der Töchter Annabel Lee und Larissa Lu. 1974-1984 Autor und Redakteur der Zeitschrift "Filmkritik", München. 1998/1999 "Speaking about Godard / Von Godard sprechen", New York / Berlin (zusammen mit Kaja Silverman). 1993-1999 "visiting professor" an der University of California, Berkeley. 2001 Heirat mit Antje Ehmann. Seit 1966 über 100 Produktionen für Fernsehen oder Kino: Kinderfernsehen, Dokumentarfilme, Essayfilme, Storyfilme. Seit 1996 zahlreiche Gruppen- und Einzelausstellungen in Museen und Galerien. 2007 Mit "Deep Play" Teilnahme an der documenta 12. Seit 2004 Gastprofessor, seit 2006 ordentlicher Professor an der Akademie der bildenden Künste, Wien.

Farockis Filme lassen sehen und geben zu denken. Sie sind Analyse, Dokumentation, Essay. Sie zeigen, dass all die Produkte, die uns umgeben, nicht plötzlich auf die Erde fallen, sondern produziert werden: Produziert werden Waren, produziert wird Schönheit, produziert werden Einkaufs-Malls, produziert wird Überwachung, produziert wird der Krieg, produziert wird Öffentlichkeit, produziert wird aber auch der Film selbst. Und Farockis Kunst ist eine Kunst, die es sich nicht ausreden lässt, dass in dieser Organisation von Produktionen das haust, was man »Gesellschaft« nennt: ein kollektiver Apparat von Interessen, Wünschen und Bildern …
Trailer leider nicht vorhanden
Politik
Gesellschaft
Mao Tse Tung
China
Kommunismus
Monolog
Laufzeit (in Min.):3
Farbe:b&w
Format:16mm
Seitenverhältnis:1:1.37
Produktionsjahr:1969
Mitwirkende im FilmArtKommentar
Ursula LefkesArray 
Otto SchilyArray 
Filmproduktionsfirmen & Filmförderungsinstitute
Produktionsfirma:

Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin (DFFB)

Stichwörter
Politik; Gesellschaft; Mao Tse Tung; China; Kommunismus; Monolog
Themen
Porträts & Biografien, Politik & Wirtschaft, Politik, Politische Systeme, Kommunismus, Dies & Das : Kurioses