Spielplatz-Radar.de
zeigt wo und wie Spielplätze sind!

Eigene Online-Umfragen schnell selbst
erstellen - auch für Fotos & Videos
Votingtool.de - The tool to find it out.

Schriftgröße: [-]   [+]

1631 - Das Massaker von Magdeburg

Titel des Films (je Sprachfassung)Sprache (Art)
1631 - Das Massaker von MagdeburgDeutsch (original)Wo gibt's den Film?
Name der Serie/Reihe
Zusammenfassung
"1631 - Das Massaker von Magdeburg"

10. Mai 1631: vor Magdeburg lagert das kaiserlich-katholische Heer unter Graf Johann T. von Tilly, das nur darauf wartet, dass die reiche protestantische Hochburg endlich aufgibt und sich freikauft. 30.000 Menschen sind in der Stadt eingeschlossen.
Für die Bevölkerung bahnt sich eine Katastrophe an, die sich in das Gedächtnis Europas einbrennen wird. Als in den frühen Morgenstunden dieses 10. Mai das Signal zum Angriff gegeben wird, stoßen die Söldner auf den erbitterten Widerstand der Magdeburger Bürgerschaft. Durch den Häuserkampf mit den Zivilisten frustriert, laufen Tillys Soldaten Amok und legen Magdeburg in Schutt und Asche. In nur vier Tagen wird die stolze Hansestadt restlos vernichtet, 20.000 Einwohner werden nieder gemetzelt. So beispiellos ist das Geschehene, dass die Zeitgenossen einneues Wort dafür erfinden: "Magdeburgisieren" wird zum Begriff größtmöglichen Grauens.
Trailer leider nicht vorhanden
Krieg
Bürgerkireg
Europa
Militär
Armee
Neuzeit
Laufzeit (in Min.):45
Farbe:color
Seitenverhältnis:16:9
Tonformat:Stereo
Produktionsjahr:2006
Produktionsland:Deutschland
Mitwirkende im FilmArtKommentar
Beate FurchtDarsteller 
Veit HahnDarsteller 
Altersfreigabe
   
Deutschland: Ab 12 Jahren
Filmproduktionsfirmen & Filmförderungsinstitute
Produktionsfirma:

Ottonia Media GmbH

Erscheinungsdaten
Erscheinungsdaten: 
MedienLandDatumKommentar
20.05.2006
Stichwörter
Krieg; Bürgerkireg; Europa; Militär; Armee; Neuzeit; 30jähriger Krieg; Mord; Angriff; Häuserkampf; Zerstörung
Themen
Geschichte, Frühe Neuzeit, Revolutionen & religiöse Konflikte