Spielplatz-Radar.de
zeigt wo und wie Spielplätze sind!

Eigene Online-Umfragen schnell selbst
erstellen - auch für Fotos & Videos
Votingtool.de - The tool to find it out.

Schriftgröße: [-]   [+]

12 Tangos - Adios Buenos Aires

Titel des Films (je Sprachfassung)Sprache (Art)
12 Tangos - Adios Buenos AiresDeutsch (original)Wo gibt's den Film?
12 Tangos - Adios Buenos AiresEnglisch (untertitelt)Wo gibt's den Film?
12 Tangos - Adios Buenos AiresSpanisch (original)Wo gibt's den Film?
Zusammenfassung
„12 Tangos – Adios Buenos Aires“ erzählt die Geschichten von mehreren Tangueros im krisengeschüttelten Buenos Aires. Als der Tango entstand, sind ihre Großeltern aus Italien und Spanien am Rio de la Plata gestrandet, heute zieht es die Enkel in die andere Richtung, zurück nach Europa. In zwölf Tangos, live eingespielt von den besten Musikern Argentiniens im angesagtesten Tangoschuppen der Hauptstadt, erzählt der Film sehr persönliche Geschichten von Krise und Immigration und verbindet diese mit Musik, Tanz und Texten des Tango.

In der „Catedral“, einem 200 Jahre alten Kornspeicher in Buenos Aires, spielt ein argentinisches Tango-All-Star-Orchester 12 bekannte Tangos, während sich die Gäste des allwöchentlichen Tangoballs dazu im Kreise drehen.

Im Mittelpunkt stehen der 71jährige Berufstänzer Roberto Tonet, die 20jährige Tänzerin Marcela Maiola und die 12jährige Schülerin Fabiana Zubieta samt ihrer Familie. Tonet hat seine Rente während der Bankenkrise verloren, Marcela bereitet ihre Auswanderung nach Europa vor. Fabiana verabschiedet im Verlauf des Films ihre Mutter Yolanda am Flughafen. Yolanda geht nach Spanien, um dort illegal als Putzfrau zu arbeiten und so den Kredti für ihr Haus in Buenos Aires abzubezahlen. Ihre vier Kinder läßt sie alleine in Buenos Aires zurück.

Im angesagtesten Tangoschuppen der Stadt treffen wir natürlich auch auf die fünf Freaks der Trashrockband "Las Munecas", die hier in der "Catedral" leben, dort die Tangobälle ausrichten und Gardel-Lieder auf ihren E-Gitarren interpretieren.

Tango ist der Ausdruck von Krise und Hoffnungslosigkeit, und dieser Zusammenhang wird über die Geschichten dieser Tangotänzer deutlich, die die aktuelle Situation um Vermögen, Job und Einkommen gebracht hat.

In 12 Tangos erzählt der Film die Geschichten dieser Tänzer und ihrer Vorfahren. Tango, Krise, Ein- und Auswanderung fügen sich organisch darin ein, über die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft dieser Menschen wird die Geschichte des Tangos selbst erzählt und ein Porträt der Stadt Buenos Aires gezeichnet.
Trailer ansehen
Laufzeit (in Min.):90
Farbe:color
Format:35mm
Seitenverhältnis:1:1.85
Tonformat:Dolby Digital
Produktionsjahr:2005
Mitwirkende im FilmArtKommentar
Roberto Tonetinterviewte Person 
Néstor Lópezinterviewte Person 
Rodrigointerviewte Person 
Alfredo Carlinointerviewte Person 
Eduardo Bordainterviewte Person 
Lidia Bordainterviewte Person 
Luis Bordainterviewte Person 
Marcos Cabezasinterviewte Person 
María de la Fuenteinterviewte Person 
Juan Cruz de Urquizainterviewte Person 
Gasparinterviewte Person 
Oscar Giuntainterviewte Person 
Ivaninterviewte Person 
Pablo La Portainterviewte Person 
José Libertellainterviewte Person 
Pablo Mainettiinterviewte Person 
Marcelainterviewte Person 
Mauricio Marcelliinterviewte Person 
Gabriel Menéndezinterviewte Person 
Las Muñecasinterviewte Person 
Sergio Palestriniinterviewte Person 
Julio Pane Jr.interviewte Person 
Martín Pantyrerinterviewte Person 
Diego Pojomowskyinterviewte Person 
Nicolás Porleyinterviewte Person 
Elisabeth Ridolfiinterviewte Person 
Humberto Ridolfiinterviewte Person 
Diego Schissiinterviewte Person 
Jorge Sobralinterviewte Person 
Marcela Maiolainterviewte Person 
Yolanda Zubietainterviewte Person 
Mariana Zubietainterviewte Person 
Fabiana Zubietainterviewte Person 
Auszeichnungen: 
Festivals & PreisverleihungenJahrStatusAuszeichnung
Kolkata Film Festival2006screened
Stichwörter
Tango; Tanz; Tänzer; Gesellschaft; Portrait; Einkommen; Auskommen; Argentinien; Musik; Leidenschaft; Krise;
Themen
Gesellschaft & Zusammenleben, Leben im Alter, Tanz & Theater